[KRS] Flusswanderkurs unterwegs mit Boot und Bahn!

Kernstück nachhaltiger, traditioneller „Faltelei“ ist das sog. „Wagerln“ das schieben seines verpackten Faltbootes zum nächsten Bahnhof. Das ist oft der Traum alternaitver Köpfe die wir so dringend brauchen. Nur – wie fange ich das an? Hier ist der Kurs zur Vision.

Dazu gibt es noch eine Art „Parcour“ auf dem Rückweg mit schwierigen Wasserbauwerken die einem auf jeder mehrtägigen Wanderfahrt Kopfzerbrechen bereiten. ein rundum-Kurs mit vielen Details.

Geeignet für konsequent Alternativ-Nachhaltige, Paddler ohne Auto, Unerschrockene. Fast-noch-Anfänger sind auch gerne gesehen.
Auch als „Vereins-Schulung“ komme ich gerne mit diesem Thema mal vorbei.

KRS – Flusswandern mit Boot und Bahn 2018

[FAM] „Heisse Sommernacht“

Wer kennt sie nicht die heissen Tage! Erst gegen Abend wird es kühl und wir wollen an und in das Wasser. Deshalb gibt es das neue Angebot von derflusswanderer.

Paddeln von frühestens 18.30 bis max. 0.00. Besonders ist die Benutzung eines Toplichtes und – wer will – bekommt inkl. einen Lampion für romantische Ein- oder Zweisamkeit leihweise dazu!

Sinnvoll ist die Buchung im Hochsommer ab 19.30, da früher nicht mit einer etwas „kühleren“ Brise an unserem Standort zu rechnen ist.

Nähere Auskunft findest Du hier in der Ausschreibung:

FAM – Heisse Sommernacht 2018

[KRS] Rheinfahrschule

Die Rheinfahrschule ist für fortgeschrittene Tourenfahrer gedacht. Anders als das Flusswandern auf Neckar, Mosel, und anderen Großflüssen mit wenig Strömung, ist der Rhein immer wieder für „Überraschungen“ gut. Die Flusswandererfamilie hat in den letzten 10 Jahren Flusswandern, auf dem Rhein stets die „eindrücklichsten“ Erfahrungen gemacht. Mit ihm ist nicht zu spaßen. Eine gute Planung und Beobachtung der Startsituation machen da den ersten Unterschied. Neuere Verbauungen und „Renaturierungen“ verändern die Lage an altbekannten Stellen strömungsbedingt ganz erheblich, oder reißen dir seit Neuestem den Hintern auf. Für manchen Flusswanderer kommt erstmalig das Lesen von Wasser hinzu! Kehrwasser finden, Seilfähre (richtig: Gieren) anwenden, Strömungen um die Tonnen im Augen behalten, ausreiten hoher Wellen inmitten von Strömungsturbulenzen, die ihm die Buhnen beschert haben, kommen auf ihn zu. Da kann es einem schon mal kurz ungemütlich werden. Nerven sollte man nicht schnell verlieren. Manchmal muss man eben auch mal für 5 Minuten „Reinhauen“ und Durchhalten, soll die sichere Queerung gelingen, oder will man dem Sog eines Dükers entkommen, den man zu spät gesehen hat. Eine andere Gefahr ist die sinnfreie Raserei der manchmal führerscheinlosen Jugendlichen, in viel zu teuren, großen Yachten ohne Klaren Kurs und Vorausschau.

Die Andeutungen unserer Erlebnisse bisher beende ich jetzt. (Wer weiter lesen möchte: Kaleidoskop).

Deine Erfahrung auf gut bis stärker strömenden Kleinflüssen, ist nicht ganz auf die Rheinfahrt zu übertragen und stellt deshalb in unseren Augen eine Sonderdisziplin dar. Der Wildwasserprofi oder Polo-Paddler, wird sicher seinen Spaß an den Wellen haben, kommt aber nicht immer mit den Zeitfenstern klar, die inmitten der Großschifffahrt für uns Ausweichpflichtige bleiben. Kurzum: es ist für alle etwas Interessantes dabei.

Erfahrungsgemäß bieten wir diesem Kurs sportlichen Faltern an, oder Vereinen als Ausflug mit Schulungs- und Übungsinhalt. Hier bitte individuelles Angebot einholen.

krs-rheinfahrtschule

Was können wir noch für dich tun?
Fehlt in diesem Angebot etwas? Dann sprich uns an.

Mein Name ist derflusswanderer – Meine Zielgruppe ist der achtsame Mensch.

[DFWL] – Mittelrhein-Fahrt (Angedacht -Termin kann sich noch ändern)

Die Fahrt Mombach – Koblenz – und wer will nach Bonn erfordert etwas Rheinerfahrung oder zumindest einmal einen Kurs in dem man sein Können erproben konnte.
wie immer gilt: rein private Tour. Jeder ist Eigenverantwortlich von der Anreise bis zur häuslichen Rückkunft. Auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kameraden /-innen nehmen wir stressfrei Rücksicht und behelfen uns im Rahmen der tätigen Wandergemeinschaft gerne da wo eine Hand fehlt. Anmeldung, bzw. Rückfragen ob der Termin denn nun so stehen bleibt, ab August.

Diese Fahrt ist auf eigenes Risiko über Die flusswanderer e.V. zu erleben. Der Link ist hier:

Über Die Flusswanderer e.V.

[TOU]- Mit Boot und Bahn!

Ultimativer geht kein „Falter“ auf Reisen. Und das kann es nur in einem Faltbootunternehmen geben! „Wagerln“ ist eben modern, ökologisch, sinnvoll, nachhaltig konsequent und der echte „Mainstream-schocker“! Wer als „Falter“ etwas auf sich hält, braucht keine Bindung an ein Auto. Frühbuchen, Gepäckmaße und Volumen erfragen, eine stabilen Bootswagen beschaffen und los geht das Abenteuer….

TOU – Boot und Bahn 2017

[TOU] – Holunderfahrt

Manchmal ist es noch etwas frisch und unbeständig, wenn der Holunder dringend seiner „limonadisierung“ oder exquisiterer Vorgänge bedarf. Wann er reif ist, wird also jedes Jahr etwas variieren, ebenso die Anzahl Tage, an denen man seinen eigenen „Schweinehund“ zum Sammeln in das Faltboot schickt. Wir geben deshalb keinen Zeitpunkt bekannt, wann genau auf den Tag er dann reif ist, jedoch stellen wir gerne einen Herd zur Verfügung um im Lager nach erfolgreicher Ernte eine kleine Kostprobe zu geben (das mit Limo und Sekt dauert ja immer so lange).

Seit 2018 hat sich hier etwas geändert!

Wir haben einen Paddelverein gegründet der kein gewöhnliches Vereinsleben führt. Die Flusswanderer Ladenburg [e.V.] existiert, Im LAufe des JAhres weerdet ihr diese Fahrten auf der Verinsseite finden. IDann wird dieser Eintrag hier gelöscht.

[TOU] – Brombeerfahrt

Anlässlich unseres 10-Jährigen Bestehens fassen wir unsere Art des Wanderns auf Flüssen unter dem Begriff „Achtsamkeit“ zusammen. Neben meditativen Elementen und der bewußten Entschleunigung ist das der treffende Begriff.
Diese Ausfahrt soll alten Paddlern wie ganz kungen den zugang zum Fluss, sein Wesen nahebringen. Auch die Voraussicht bei unseren vielen Wasserstrß
en-Kilometern mit damit gemeint. Die Achtsamkeitstour lenkt blicke und Gedanken weg von seinem Alltag, dem eigene Wollen. Dem Fluss zuhören, Kraft und Wesen des Fliessens verinnerlichen, Teil der Natur werden.
Das Wasser als Teil eigenen Seins begreifen. Mit Wasserflächen und Tieren in eine Kommunikation treten.

Seit 2018 hat sich hier etwas geändert!

Wir haben einen Paddelverein gegründet der kein gewöhnliches Vereinsleben führt. Die Flusswanderer Ladenburg [e.V.] existiert, Im LAufe des JAhres weerdet ihr diese Fahrten auf der Verinsseite finden. IDann wird dieser Eintrag hier gelöscht.

[TOU] – Lampionfahrt

Eine kleine Ausfahrt für experimentierfreudige Romantiker in den Vollmondnächten des Sommers.
Eine Abendtour, inhaltlich dicht und abwechslungsreich, egal ob alleine oder als Paar. Zeit für Zweisamkeit und ein besonderes Naturerlebnis. Treffpunkt ist nach 20.00 in den Sommer-monaten bis Herbstanfang. Die lauen Lüfte nach dem heissen Tag und das ruhige dahinpaddeln entspannen und entschleunigen. Bei Einbruch der Dunkelheit setzen wir neben unseren Toplichtern auch die Lampione am Mast. Je nach Laune und Stimmung der Gruppe, kann etwas Historie der umliegenden Orte oder des unteren Neckars gezeigt werden, oder eine Zeit des schweigens vereinbar werden, in der die Boote ausserhalb der Fahrrinne für sich alleine Paddeln und treiben können.

– Vorbereitende Unterlagen mit Packliste

FAM – Lampionfahrt 2017